10 Gedanken zu „Ankommen in Santiago de Compostela

  1. Georg

    Hallo Kerstin,
    Du bist also per Schiff gepilgert. Zu Fuß wäre es auch reichlich beschwerlich gewesen. 😉 Die Kathedrale ist wirklich beeindruckend. Aber es war sicher auch interessant, die Pilger zu beobachten, die sich hier alle tummeln. Allein das lohnt schon eine Reise nach Santiago d.C.

    LG, Georg

    Antworten
    1. Lichtspielerin Beitragsautor

      Den Weg zu Fuß hab‘ ich mir mal gespart 😉 es stimmt, die Atmosphäre in Santiago, durch die ankommenden Pilger war schon besonders. Da gab es viel zu sehen und zu entdecken.

  2. monisertel

    Liebe Kerstin,
    sehr imposante und beeindruckende Impressionen, da wird man doch ein wenig still, schon allein beim Betrachten!
    Schönen Tag und liebe Grüße
    moni

    Antworten
  3. aNette

    Na, da habt ihr ja einen strammen Weg hinter euch 😉 Meine Freundin ist gerade auch auf dem Weg (zu Fuß) Wie ich sehe, gibt es sogar dort Turi Sch…den Pilgerern ist auch nichts mehr heilig. Interessante Impressionen. lg aNette

    Antworten
    1. Lichtspielerin Beitragsautor

      Zu Fuß war mir zu mühselig 😉 aber es muss schon toll sein, wenn man das macht, der ‚Weg ist sicherlich das Ziel‘ aber Santiago ist auch so mal eine Reise wert, denn es gibt einiges zu gucken.

  4. Agnes

    wow, da seid Ihr auch gewesen!!
    Das war ja wirklich eine super Kreuzfahrt bei der Auswahl an Zielen.
    Der Pilgerstab mit dem Muschelröckchen sieht ja lustig aus.

    Antworten
  5. Rolf

    Hallo Kerstin,
    das muss ja eine interessante und erlebnisreiche Reise gewesen sein, Santiago de Compostela ist bestimmt sehenswert und bietet viele Fotomotive.
    Liebe Grüße
    Rolf

    Antworten
    1. Lichtspielerin Beitragsautor

      Ja, dass war es wirklich. Ein bisschen mehr Zeit hätte ich gern in Santiago gehabt – da gibt es bestimmt noch einiges zu entdecken…

Kommentar verfassen