18 Gedanken zu „An der Seine-Mündung #2

  1. pETRA

    Schöne Impressionen, mal abseits von dem, was man kennt. Scheint eine beschauliche und sehr schöne Hafenstadt zu sein. Dir Kirche ist was ganz Besonderes und das Hafenfoto mit dem roten Kutter ist ein echter Hingucker. Einfach schön …
    LG pETRA

    Antworten
  2. monisertel

    Liebe Kerstin,
    wie schön, es geht genau so schön weiter mit den herrlichen Impressionen.
    Bei dem mittleren Bild musste ich spontan lächeln, ein Kirchturm mit Haus darunter, gell. 😉
    Liebe Grüße
    moni

    Antworten
  3. Polichronis Moutevelidis

    Immer schön fleißig 🙂 Gerade die Reisefotografie macht ja auch ordentlich Laune, wenn ich das mal so salopp sagen darf 🙂 Aber man sieht ja auch hier an den Aufnahmen, dass du dir viel Mühe gemacht hast und so soll es sein. Mag ich 🙂

    Grüße Poli

    Antworten
  4. Agnes

    Die Kirche hat Ähnlichkeit mit einer Norweger Stabkirche.
    Der Hafen ist idyllisch, scheint ein kleiner Hafen zu sein, er wirkt so wenig überladen.
    Und Haustüren sind ja immer ein Motiv.

    Antworten
    1. Lichtspielerin Beitragsautor

      Ich habe bei der Kirche auch an Norwegen gedacht, man müsste mal recherchieren, ob es vielleicht Verbindungen nach Norwegen gibt…

  5. aNette

    Das schöne Wetter hat euch offensichtlich begleitet. Toll finde ich auch, dass du gleich mehrere Fotos zeigst. Da bekommt man schneller einen Überblick. Und du hast sicherlich genügend Fotos, womit du uns erfreuen kannst 🙂 lg aNette

    Antworten
    1. Lichtspielerin Beitragsautor

      Das Wetter war wirklich schön, aber 3-5 Grad wärmer hätte es ruhig sein können…bei dem neuen Theme machen sich auch mehrere Bilder auf einer Seite gut 🙂 …und nach so einer Reise bietet sich das einfach an 🙂

  6. Georg

    Hallo Kerstin,
    das sind wunderschöne Impressionen. Tolle Farben und alles sehr lebendig. Das muss eine tolle Reise gewesen sein. 🙂

    LG, Georg

    Antworten

Kommentar verfassen