14 Gedanken zu „Schwanger.

  1. Sylvia

    Oh ja, dieses Haus war so etwas von schwanger. Habe nur leider vergessen, es zu fotografieren. Muss ich wohl noch mal nach Lüneburg kommen 🙂
    LG
    Sylvia

    Antworten
  2. Georg

    Mein Güte, Mädel, was hast Du gemacht? – Ach so, ja, das Haus ist schwanger! 😉 Hätte ich es am Wochenende nicht mit eigenen Augen gesehen und fotografiert, ich hätte gedacht, dass mit dem Objektiv etwas nicht stimmt. :mrgreen:

    Die Schwarzweiß-Bearbeitung macht sich gut.

    LG, Georg

    Antworten
    1. Kerstin Artikelautor

      „Die Steine des Hauses sind aus Gipsmörtel vom Lüneburger Kalkberg, der eigentlich Gipsberg heissen müsste, gebrannt. Da die Lüneburger beim Brennen der Ziegel wohl etwas zu fleißig waren, wurden diese Ziegel „totgebrannt“. Dieser zu stark gebrannte Gips hat die Eigenschaft, im Laufe der Zeit viel Feuchtigkeit aufzunehmen und sich damit auszudehnen.“ aus http://www.lueneburger-heide.de

  3. aNette

    Das hat mir auch sehr gut gefallen. Wann sieht man schon mal ein schwangeres Haus 🙂 So kann man es richtig gut erkennen. Klasse, Kerstin. lg aNette

    Antworten
  4. sayrue

    Erinnert mich ein wenig an die Maurerarbeiten hier in Paraguay:-) Die Innenaufnahme wuerde mich auch mal interessieren, eventuell liegt es an der Hitze, diese dehnt sich ja bekanntlich aus 🙂

    saludos Ruediger

    Antworten
  5. Rolf

    Hihi, da gibt es doch noch ein Foto wo die Sylvia den dicken Bauch festhält. Schade dass man das nicht zeigen dürfen 😉
    Lüneburg bietet schon so einige Überraschungen.
    Liebe Grüße
    Rolf

    Antworten

Kommentar verfassen