15 Gedanken zu „Kleiner Hund & großer Stein

    1. Kerstin Beitragsautor

      Im Prinzip liegt er – aber bei Weihnachtsmütze oder Elchgeweih macht er leider nicht mit 😉

  1. Simone

    Ich finde ja auch, Immo wird immer professioneller. 😉
    Der Größenunterschied ist schon enorm. Ohne Hund wäre das gar nicht so aufgefallen. Wäre der Schatten nicht gerade dort, hätte man glatt ein Suchbild daraus machen können. So ist es ein schöner Kontrast. Lieben Gruss, Simone

    Antworten
    1. Kerstin Beitragsautor

      Er ist stets bemüht, aber mit Disziplin hat er es nicht so. Ich habe versucht ein Shooting mit Weihnachtsmütze und Elchgeweih zu machen – da hört bei ihm die Professionalität auf 😉

  2. Agnes

    Huch, ist der Immo geschrumpft??
    😉
    Der wirkt ja so winzig zwischen den Steinen.
    Sind das sehr alte Steine, die in früheren Jahrhunderten aufgestellt wurden?
    Für solche alten Steine habe ich eine Schwäche, ähnlich wie für alte Bäume.
    LG
    Agnes

    Antworten
    1. Kerstin Beitragsautor

      Agnes, Immo ist eigentlich ein ganz kleiner Kerl, wie Du siehst 😉 Der Findling steht mit noch einigen, allerdings nicht so fotogenen im Wendland.

  3. Georg

    Hallo Kerstin 🙂
    ‚Großer Hund und noch größerer Stein‘ hätte es auch heißen können. 😉 Es ist schon erstaunlich, was es ausmacht, wenn irgendeine Größenreferenz im Bild ist. Ohne Immo hätte man auch ein paar handliche Steinchen im Bild sehen können. So sind es wahre Brocken, und Immo scheint irgendwie in die Handtasche zu passen… :mrgreen:

    LG, Georg

    Antworten
    1. Georg

      Ja wenn Du das so sagst… 😉
      Das werden wir beim Treffen nächstes Jahr mal ausprobieren. 😀
      LG, Georg

Kommentar verfassen