12 Gedanken zu „R(h)apsodie

    1. Luiza

      …hoffentlich verdirbt und nicht alles dieses Jahr…
      Selbst das Hochwasser dieses Jahr war schneller weg als es gekommen ist… Der Rhein hat kein Wasser…

  1. moni

    Schöner „Wortspiel-Titel“. Beide Fotos sind wunderbar. Du hast den Zauber eines Rapsfeldes wunderschön eingefangen!
    Lieben Gruss-moni

    Antworten
  2. Börgi

    Witzig das Wortspiel wollte ich anfangs auch verwenden hat es, aber verworfen 😉
    Bei uns ist vom Raps schon nichts mehr zu sehen. Zumindest von dem Blühenden 😀
    Gefallen mit deine Foto!!

    LG Börgi

    Antworten
    1. Kerstin Beitragsautor

      Danke 🙂 Ist hier auch total trocken, jetzt ist auch schon fast alles verblüht und wird braun…

  3. aNette

    Uii Kerstin, ich sehe, ich war schon eine zeitlang nicht hier. Wie du weißt, war ich im Urlaub. Deshalb kommentiere ich hier mal zentral, sonst werde ich nie fertig. Wunderschön sind die Hunde mit und ohne Hut 😉 Die Blüten, Käfer und Tulpen sind fantastische Farbimpressionen, die Küken allerliebst. Besonders beeindruckt allerdings hat mich der rote Schuh mit den Blüten. Es ist eine fantastische Idee und eine wunderschöne Komposition. Und dein Raps, ich freue mich darüber. Wie Luiza schon mitteilte, in NRW war es wohl zu trocken, so üppig war er hier nicht. Dir noch eine schöne Restwoche, lg aNette

    Antworten
  4. Gerd

    Deine Rapsodie’s sind Dir wie immer sehr gelungen. Ich hab mal wieder den Blütenstand verpasst. Na ja, dann nächstes Jahr halt. 😉

    LG Gerd

    Antworten

Kommentar verfassen